"Dum spiro, spero —
Solange ich atme, hoffe ich"

Nebenjob in Stuttgart

Nebenverdienst für Krankenschwester, Krankenpfleger, Altenpflegerin und Altenpfleger

Herr_Niechoj_breit_21_10_2014_6x3,5_MG_9138_TF
Jacek Niechoj – Geschäftsführer

Ein attraktiver Zusatzverdienst, der das Einkommen aus der hauptberuflichen Tätigkeit weiter aufbessert, motiviert von Jahr zu Jahr mehr Menschen einem Nebenjob nachzugehen.

respiro ermöglicht examinierten Pflegefachkräften im Großraum Stuttgart einen guten Nebenverdienst. Wir beschäftigen Gesundheits- und Krankenpfleger/innen sowie Altenpflegerinnen und Altenpfleger in

  • Geringfügiger Beschäftigung im Bereich der Heimbeatmung und
  • Kurzfristiger Beschäftigung im Bereich Krankenhaus (Intensiv, Anästhesie, IMC)

 

Sprechen Sie mit uns. Wir erklären Ihnen, wie Sie in der Nebenbeschäftigung Steuern und Sozialversicherungsabgaben sparen können.

Geringfügige Beschäftigung

+

In Deutschland liegt eine geringfügig entlohnte Beschäftigung vor, wenn das Arbeitsentgelt aus dieser Beschäftigung regelmäßig im Monat eine Entgeltgrenze von 450 € nicht überschreitet. Die wöchentliche Arbeitszeit und die Anzahl der monatlichen Arbeitseinsätze sind dabei unerheblich. Bei respiro sind es in der Praxis zwei bis drei Einsätze im Monat.

Die Zweitbeschäftigung unterliegt lediglich den pauschalen Abgaben. Diese übernimmt respiro für das Pflegefachpersonal. Für die Mitarbeiter bedeutet es, dass das Bruttoentgelt gleich Nettoauszahlung ist.

Kurzfristige Beschäftigung

+

Eine kurzfristige Beschäftigung liegt vor, wenn die Beschäftigung aufgrund ihrer Art (z. B. saisonale Arbeit) oder vertraglich innerhalb eines Kalenderjahres auf längstens drei Monate oder insgesamt 70 Arbeitstage begrenzt ist.
Bei einer kurzfristigen Beschäftigung sind grundsätzlich keine Sozialabgaben zu leisten. Das Arbeitsentgelt muss jedoch von dem Mitarbeiter entsprechend den Angaben auf der Lohnsteuerkarte versteuert werden.

Wir nutzen diese Beschäftigungsart um unseren Fachkrankenpflegerinnen und Fachkrankenpfleger auf der Intensivstation, in der Anästhesie oder IMC eine deutlich höhere Vergütung in der Zweitbeschäftigung zu ermöglichen, als es tariflich vorgesehen ist.